1/4

© Michael Schmid 

Informationen zur Morphe

 

Mack Snow

Als Schlüpflinge weisen Mack Snows eine schwarz-weisse statt gelbe-schwarze Färbung auf. Mit zunehmendem Alter verschwindet der weise Anteil jedoch zunehmend. Als ausgewachsene Tiere sind sie oft nur schwer von anderen, wildfarbigen Leopardgeckos zu unterscheiden. Den Namen "Mack" erhielt diese Morphe von John und Amy Mack, bei welchen Sie 2004 erstmals auftrat.

 

Mack Super Snow

Werden Mack Snows miteinader verpaart, erhält man mit einer Wahrscheinlichkeit von 25% pro Jungtier Mack Super Snows. Mack Snow vererbt sich demnach also codominant.

Als frisch geschlüpft Jungtiere zeichen sich Mack Super Snows durch eine pinke oder hellgraue Färbung aus. Mit zunehmendem Alter verändert sich diese zu einer weissen Grundfärbung mit dunklen Punkten. Ihre Augen sind zudem komplett schwarz. 

 

Quelle: Leopardgeckowiki (2015). Online unter: http://www.leopardgeckowiki.com/index.php?title=Mack_Snow

...aus der Genetik

Super Snow  X  Super Snow

Super Snow  X  Snow

Super Snow  X  Normal

 

Snow  X  Snow

Snow  X  Normal

=

=

=

 

=

=

100% Super Snow

50% Super Snow / 50% Snow

100% Snow

 

25% Super Snow / 50% Snow / 25% Normal

50% Snow / 50% Normal

X  =  "gekreuzt mit"

%  =  Wahrscheinlichkeitsangabe

Die Zuchttiere

Name:

 

Morphe:

 

Geschlecht:

 

Schlupfjahr:

Smaug

 

Mack Super Snow

 

Männchen

 

2014

Name:

 

Morphe:

 

Geschlecht:

 

Schlupfjahr:

Arwen

 

Mack Snow

 

Weibchen

 

2014

Name:

 

Morphe:

 

Geschlecht:

 

Schlupfjahr:

Galadriel

 

Mack Snow

 

Weibchen

 

2014

MACK SNOW & MACK SUPER SNOW